GDPR/DSGVO - Datenschutz & Cookies

Sozio-Topologische Studien

ajv Logo

... zur RISIKO-DIAGNOSE organisatorischer Makel ...

Was ist die Grundlage unserer SERVICES - folgende Kurzfilme liefern die Insights - Distinction makes all the difference !!

Topology_Movie

TOPOLOGY - Short Film

Alle natürlichen Systeme durchlaufen sog. Anpassungszyklen, die letztendlich eine Balance des Stoffwechsels, zwischen Wirtschaftlichkeit (Effizienz) und Wirksamkeit (Effektivität), zum Ziel haben. Der Nachteil einer solch natürlichen Entwicklung ist, dass diese Prozesse des „Einpendelns“ entsprechende Zeit und Ressourcen verkonsumieren.

Lässt sich dieser Verlauf artifiziell beschleunigen, um den Einsatz an Zeit und Mitteln verringern zu können? Da alle Systeme - ausnahmslos - Netzwerke an Akteuren und deren aktivistischen Beziehungen repräsentieren, kann man sich diesen Sachverhalt zu Nutze machen. Der Ansatz des topologischen „Infrastructure Engineerings“ verfolgt eine gezielte Trimmung vorhandener Beziehungen an Zusammenhängen und Abhängigkeiten, durch welche sich die Entwicklung einer Balance vorwegnehmen lässt.
- Runtime 4:51 -


View if using Chrome / Firefox

View if using Chrome / Edge / Safari
The_two_forests

The Two Forests - Short Film

Der Wald kann eine Art von Dschungel oder eine Monokultur sein. Der unterschiedliche Eindruck den die beiden Forstwirtschaften liefern, ergibt sich - rein systemisch betrachtet - durch die Anzahl der zugrundeliegenden Ordnungsparameter.

Derartige Regeln haben einen erheblichen Einfluss auf die Verwendung der zur Verfügung stehenden Ressourcen und die Durchlässigkeit an Information in systemischen Gefilden. Sie determinieren gewissermaßen, ob die Netzwerke vermehrt zu Effizienz oder Effektivität neigen, wobei Extrempositionen zu erhöhter Brüchigkeit oder Stagnation führen können.

Anhand der topologischen Vernetzungskoordinaten der Systeme lässt sich also zweifelsfrei ablesen, welchen Risiken, in Sachen Fortbestand, Organisationen ausgesetzt sind.
- Runtime 3:49 -


View if using Chrome / Firefox

View if using Chrome / Edge / Safari

Systemtheorie und Disrupt Bureaucracy

Whirl

Können Unternehmen in unsicheren Zeiten erfolgreich sein?

Es gibt eine ganze Menge von Unternehmen, die auch sog. „Krisenzeiten“ außerordentlich gut durchlaufen und dabei stets bessere Ergebnisse aufweisen, als deren direkte Konkurrenten.

Was ist deren Geheimnis?



Auf der Suche nach einer Erfolgsformel von Resilienz ist auffallend, dass es unerheblich ist, ob diese „Überlebenskünstler“ in Dienstleistungs-, Handels- oder Produktionssektoren angesiedelt sind, da man widerstandsfähige Unternehmen in allen Branchen mit unterschiedlichster Anzahl von Mitarbeitern vorfinden kann.

All diesen Organisationen ist jedoch gemein, dass sie den Menschen (ob Kunde oder Mitarbeiter) in den Mittelpunkt jeglicher Betrachtung verorten.

Diese Betriebe erachten bereits deren Mitarbeiter als „ersten“ Kunden, weshalb sich solche Unternehmen auch aus vielen „kleinen“ und „unabhängigen Unternehmen“ konstituieren, die - paradoxerweise – abhängige Beschäftigungsverhältnisse vorweisen.

Diese Feststellung ist interessant, da man Gebilde, die aus verkleinerten Kopien seiner selbst bestehen, auch als Fraktale bezeichnet. Solche Fraktale sind durchaus keine Seltenheit, zumal z.B. die Bundesrepublik Deutschland diesem Schema folgt, was auf dieser Ebene „Föderalismus“ genannt wird.

Andererseits kann man diese Ansammlung einer Vielzahl individueller Elemente und deren temporal interaktive Relationen der Strukturbildung auch als natürlich geprägte Systeme identifizieren.

Genaugenommen haben wir es bei diesen sehr krisenunabhängigen Organisationen mit systemisch-fraktalen Gebilden zu tun, deren Verhalten und Steuerung sich glänzend anhand von Systemtheorie und Kybernetik beschreiben lassen.

Derartige Strukturen basieren auf Regeln von Komplementarität, wobei ein sich gegenseitiges Ergänzen zu Synergie (2+2=5) führt und in Redundanz von Entscheidung und Verantwortung mündet.

Das ist auch der Grund, weshalb solche Unternehmen auf vertikal lineare Weisungs- und Kontrollmechanismen verzichten können, weil sie sog. „Schnittstellen“ besitzen.

Koordination und Optimierung der Operationen finden auf taktischer Ebene statt, wobei das gesamte „Mikromanagement“ durch die Mitarbeiter getragen wird.

Auf diese Weise wird eine „Monokultur“–Trimmung der Spezialisierung, zu Gunsten einer verstärkten Widerstandsfähigkeit unterbrochen. Effizienz und Resilienz befinden sich in einem Verhältnis von 1:2.

Unter sehr stabilen Umweltverhältnissen sind fraktale Organisationen zwar weniger effizient (wirtschaftlich), aber unter Komplexität unschlagbar effektiv (wirksam), da sie über eine sehr hohe Vielfalt verfügen.

Unter komplexen Markbedingungen erlaubt eine Netzwerkcharakteristik oft zweistellige Wachstumsquoten, was sich anhand vieler Beispiele belegen lässt.

So folgt z.B. die Mutter aller weltweiten Billigfluglinien, Southwest Airlines (USA), diesem fraktalem Aufbauprinzip, gerade weil Taktung und Effizienz der Entscheidungsfindung in diesem Segment von herausragender Bedeutung sind.

Es erklärt sich quasi von selbst, dass „Southwest“ die einzige Linie war, die nach 9/11 keine Flüge streichen musste, das Streckennetz sogar ausbauen konnte und in den letzten 30 Jahren keine rote Zahlen verzeichnen musste.

Was ist Ihre Antwort auf die digitale Transformation durch „Industrie 4.0“ und der cyber-physischen Digitalisierung des „Internets der Dinge“ in global vernetzten Umgebungen, die alle Prozesse (unterschiedlichster Branchen) einer wirtschaftlichen Wertschöpfung in absehbarer Zeit betreffen?

Falls Sie Interesse an alternativen Formen der Unternehmensführung haben, ist „ajv Bintelligence“ ein ausgezeichneter Ansprechpartner.

Unser topologischer „Disrupt Bureaucracy“-Ansatz der fraktalen Organisationsentwicklung kann auch für Ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung sein.

Herzlichst, Anton Seidl


BLOG & LEGACY bieten interessante und nützliche Informationen, rund um die Themen SYSTEME & KYBERNETIK an


Wenn Sie sich für weiterführende Informationen - rund um das Thema "Integrales Management" - interessieren sollten ... dann sind Sie an der richtigen Stelle gelandet.

In diesem Bereich finden Sie Informationen zu dem topologischen "Infrastructure Engineering", populärwissenschaftliche LEGACY-Beiträge zu den Themen Systemtheorie & Kybernetik, BLOG-Beiträge und Interviews vor, die zum Verständnis unseres Ansatzes beitragen können. Gut möglich, dass Sie hier Anregungen für ein besseres Management finden.


Erfahren Sie mehr

Online


Stellen Sie fest, wie viele Gäste derzeit auf unserer Website verweilen und nach interessanten Informationen Ausschau halten

Derzeit befinden sich:

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe


Stellen Sie fest, wie viele Seitenaufrufe heute und bisher auf unserer "ajv Bintelligence" Website zu verzeichnen waren

Besucheranzahl:

Heute 2

Monat 51

Insgesamt 292451

Netzwelt