Organizational META-Design

bintelligencelogo

der smarte „Fail-Safe“-Pfad zu effektiven Strukturen

Bintell-Wiki

Blog

Neuigkeiten

Problem & Remedy

Wann Systemtheorie & Kybernetik hilfreich sind

Slider

Business Reengineering

Beim Business Process Reengineering (BPR) in der ursprünglichen Form werden die bisherigen Geschäftsprozesse über Bord geworfen und völlig neue Vorgehensweisen eingeführt.

Man spricht auch von "Neuplanung auf der grünen Wiese".

Der Ansatz selbst entstammt den Ideen von Henry Johansson, Michael Hammer und James Champy.

Dieses Vorgehen wurde hauptsächlich für amerikanische Unternehmen entwickelt und ist aber in der Praxis teilweise nicht durchführbar. (vgl. hierzu auch: Hammer, M., Champy, J., Reengineering the Corporation - A Manifesto for Business Revolution, Harper Collins Publishers, New York, 1993).

Hammer vertritt die Auffassung, dass die Erfassung und Untersuchung des Ist-Zustandes von Geschäftsprozessen, die "über Bord geworfen" werden sollen, nicht sinnvoll ist, da dies die Kreativität behindere und darüber hinaus Zeit- und Ressourcenverschwendung sei.

Die Geschäftsprozessanalyse/Geschäftsprozessoptimierung (GPA/GPO) folgt einer systematischen Vorgehensweise in vier Phasen:

++ Die Geschäftsprozesse werden strukturiert (Prozessstrukturierung)

++ Die strukturierten Prozesse werden analysiert (Prozessanalyse)

++ Die analysierten Prozesse werden auf Optimierungsmöglichkeiten überprüft (Prozessoptimierung)

++ Die Optimierungsmöglichkeiten werden umgesetzt (Umsetzung)

Sonstige Info

Weitere Informationen von Interesse